Urnenbeisetzung - inslichtgehen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Urnenbeisetzung

Bestattungsformen

Urnenbeisetzung

 
 

 
Urnengräber gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Ausführungen. Nicht immer muss es ein Erdgrab mit Grabplatte/Grabstein sein.

 
Urnenreihengrab

Viele Friedhöfe bieten Rasenreihengräber an.
Hier werden die Gräber in einer vom Friedhof vorgeschriebenen Position angeordnet. Außerdem muss man sich an festgelegte Regeln bezüglich der Gestaltung des Grabsteins und der Bepflanzung halten.

 

Auch die Bestattung in einem Urnenfeld mit Namenstafel ist möglich. Hierbei werden auf einer Fläche mehrere Urnen beigesetzt. Die Namen werden entweder auf einer großen oder einer kleinen Tafel genannt. Allerdings steht die Tafel meist nicht direkt am Urnengrab.
Am anonymsten ist die Bestattung in einem anonymen Urnengrab. Die Urnen werden hierbei auf einer Rasenfläche beigesetzt. Die Beisetzungsstelle wird nicht genannt oder gekennzeichnet.

 

Eine andere Möglichkeit bietet sich in der Urnenwand. Hier befinden sich mehrere "Würfel" auf- oder nebeneinander und in jedem hat eine oder zwei Urnen Platz. Die Würfel können sichtgeschützt sein oder mit einer speziellen durchsichtigen Platte versehen werden.

Urnenwand
 

Auch die Urnenstelen werden von machen Friedhöfen angeboten. Auch hier ist eine max. Belegung von 2 Urnen vorgesehen.    

Die anderen Formen der Urnenbestattung sind im Ruhewald, die Seebestattung oder die Luftbestattung.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü